Corporate Social Responsibility: DELTA in den Top 3

Bmstr. Dipl.-Ing. Wilhelm Greiner, Gründer der teambau GmbH und Geschäftsführer bei DELTA, hat die Urkunde der TRIGOS-Verleihung entgegengenommen.

Bmstr. Dipl.-Ing. Wilhelm Greiner, Gründer der teambau GmbH und Geschäftsführer bei DELTA, hat die Urkunde der TRIGOS-Verleihung entgegengenommen.

Im Zuge der Ausschreibung des TRIGOS-Preises hat es DELTA – Gründer der teambau GmbH – in Oberösterreich in der Kategorie „Ganzheitliches CSR-Engagement“ in die Top 3 geschafft. Der TRIGOS zeichnet Unternehmen aus, die die Herausforderungen der eigenen Branche erkannt haben und sich entsprechend im Kerngeschäft mit den Auswirkungen auf Umwelt und Gesellschaft auseinandersetzen. Ebenso entscheidend sind der Innovationsgrad der umgesetzten CSR-Maßnahmen sowie die potenzielle Breitenwirkung im Sinne einer Vorbildfunktion für andere Unternehmen.

teambau GmbH für Wertschätzung und Fairness

Die CSR-Strategie von DELTA umfasst nachhaltige Aktivitäten hinsichtlich sozialer, ökologischer und ökonomischer Verantwortung. Sie besteht im Wesentlichen aus den Säulen „Wertschätzung und Fairness“ sowie „Lebenszyklusorientierung und Nachhaltigkeit“. DELTA zählt zu den Vorreitern und Wegbereitern lebenszyklusorientierten Bauens in Österreich und Osteuropa und setzt wichtige Impulse für zukunftsfähigen Hochbau. „DELTA ist mit der teambau GmbH und der Initiative Kulturwandel Bau im Bereich Wertschätzung und Fairness im Bauen engagiert. Mit unserer DELTA green line und dem intensiven Engagement in der IG Lebenszyklus Hochbau leben und fördern wir lebenszyklusorientiertes Bauen“, sagt Dipl.-Ing. Wolfgang Kradischnig, Gründer der teambau GmbH und Geschäftsführer bei DELTA.

Die Veranstaltung zur Auszeichnung der Gewinner und Ehrung der Nominierten hat am 18. Mai im WIFI Oberösterreich stattgefunden.

Logo_Trigos