Expertengremium für Projektkultur in der IG Lebenszyklus Hochbau

Die Gründer der Initiative Kulturwandel Bau v.l.n.r.: SF Stefan Faatz, DELTA (Wolfgang Kradischnig), Dr. Walter Purrer, 4dimensions (Simone Rack), bau-raum (Leonidas Schafferer), BAUKULTUR (Renate Scheidenberger) und Arch. Dipl.-Ing. Wolfgang Wildauer.

Die Gründer der Initiative Kulturwandel Bau v.l.n.r.: SF Stefan Faatz, DELTA (Wolfgang Kradischnig), Dr. Walter Purrer, 4dimensions (Simone Rack), bau-raum (Leonidas Schafferer), BAUKULTUR (Renate Scheidenberger) und Arch. Dipl.-Ing. Wolfgang Wildauer.

Wie wichtig eine wertschätzende und faire Kultur in Bauprojekten ist unterstreicht auch die IG Lebenszyklus Hochbau, indem sie die Projektkultur zum Arbeitsschwerpunkt 2015 auserkoren hat. Als Expertengremium fungiert dabei die Initiative Kulturwandel Bau, die 2014 von DELTA mit Partnern ins Leben gerufen wurde.

„Die stärkste und beste Droge für den Menschen ist der andere Mensch“

DELTA hat es sich mit der Initiative Kulturwandel Bau zur Aufgabe gemacht, diese für soziale Beziehungen grundlegende Erkenntnis des Neurobiologen Joachim Bauer für Bauherren und alle Projektbeteiligten in die Wirkung zu bringen. Gute zwischenmenschliche Beziehungen sind die Voraussetzung für Motivation. Und die Motivation jedes Einzelnen ist ausschlaggebend für die Qualität Ihres Bauprojektes bzw. letztendlich eines Gebäudes.

Die Expertise der Initiative Kulturwandel Bau ist heiß begehrt

Die Initiative Kulturwandel Bau bearbeitet in der IG Lebenszyklus Hochbau federführend mit Vertretern der IG in drei Arbeitsgruppen folgende Themen

  • Code of Culture für Bauprojekte
  • Umsetzung des Kulturwandels in der Baubranche
  • Beziehungen zwischen Projektbeteiligten und deren Hintergründe

Die Projektkultur: „Schmierstoff“ für lebenszyklusorientierte Projektabwicklung

Die drei Arbeitsgruppen sind unter dem Schwerpunktthema „Projektkultur“ zusammengefasst, das Dipl.-Ing. Wolfgang Kradischnig, Gründer der teambau GmbH und Geschäftsführer bei DELTA in der IG Lebenszyklus Hochbau verantwortet. „In den Vorjahren haben wir durch Prozesse und organisatorische Rahmenbedingungen das Fundament für ganzheitliche und lebenszyklusorientierte Bauprojekte geschaffen. Die Projektkultur ist jener Schmierstoff, den wir brauchen, um Gebäude zu bauen, die den wirtschaftlichen, ökologischen und sozio-kulturellen Anforderungen der Bauherren auf lange Sicht entsprechen“, ist Wolfgang Kradischnig überzeugt.

Über die Initiative Kulturwandel Bau

Die Initiative Kulturwandel Bau wurde 2014 ins Leben gerufen und präsentierte bei der Auftaktveranstaltung Ende Oktober erstmals der Öffentlichkeit ihr Arbeitsprogramm. Seither haben neben den Aktivitäten für die IG Lebenszyklus Hochbau bereits mehrere Tagungen mit den Mitgliedern stattgefunden.

Die Gründer der Initiative:

BAUKULTUR, bau-raum, 4dimensions, Dr. Walter Purrer, SF Stefan Faatz, Arch. Dipl.-Ing. Wolfgang Wildauer und DELTA

Logo

Weitere Informationen zu Wertschätzung und Fairness in Bauprojekten finden Sie auch in folgendem Fachartikel von Wolfgang Kradischnig (Gründer der teambau GmbH und Geschäftsführer bei DELTA):
Lebenszyklusorientiertes Bauen im Zeichen der Partnerschaftlichkeit – Artikel